Dr. phil. Karl Weilbach

Dr. phil. Karl Weilbach beschäftigt sich als Diplom-Kriminologe und forensischer Prognostiker (IOT) seit drei Jahrzehnten mit meist schweren Formen zwischenmenschlicher Konflikte, Bedrohungen und Gewalthandlungen bis hin zu Mehrfachtötungen. Dabei fließen Erkenntnisse aus der therapeutischen Praxis ein.

 

Einige Kurzinformationen zu Person und Fachlichkeit:

- aus ("Out of...") Rosenheim in Bayern stammend, seit 1994 mit Brigitte Spörri in der Schweiz verheiratet.

- Promotion im Jahr 2009 am Institut für Kriminologische Sozialforschung an der Universität Hamburg. (Gutachter: Prof. jur. Sebastian Scheerer, Direktor des kriminologischen Instituts, und Prof. Dr. med. Friedemann Pfäfflin, Facharzt für forensische Psychiatrie und Psychotherapie; siehe auch: "Publikationen)

- Therapie- und Forschungstätigkeit 

- Lehraufträge an diversen Hochschulen und Instituten

u.a. in Schlosshofen/Vorarlberg im Lehrgang "Krisenintervention"/SchlossHofen; an der FHS St. Gallen; Wahlpflichtfächer "Freiheit und Sicherheit", "Populismus";

- Co-Leiter des DramatherapieBildungsinstituts St. Gallen

- Supervision, Coaching, Konzept- und Projektarbeiten im Bereich Konflikt- und Bedrohungsmanagement

 

- Mitglied von AETAP (Association of European Threat Assessment Professionals):

"AETAP is an international non-profit organization committed to the promotion of research on threat assessment and management, the implementation of tools and structures in relation to the topic, teaching and training professionals in threat assessment and management. Threat assessment and management in AETAP is directed towards prevention of targeted violence and interpersonal violence."